Bautagebuch zur Neugestaltung eines Stein-Schaugarten vor unserem Bürogebäude

Juli 2015 (KW30)

Die Arbeiten an den Außenanlagen neigen sich dem Ende zu. Die letzten Geröllsteine werden durch Herrn Bode und Herr Rabeler am Zaun verlegt.
In der nächsten Woche wird die Erläuterung und die Beschriftung der einzelnen Materialien und der Flächen erstellt. 

Die letzte Gabione wird aktuell mit Kunstharzbrocken befüllt.

Juli 2015 (KW29)

Juli 2015 (KW28)

Die Metallringe werden in der endgültigen Position mit Baumix ( Recyclingschotter ) unterfüttert und am Rand festgestampft.
In die Metallringe werden dann anschließend verschiedene Arten von Ziersplitt eingefüllt. 

In die Metalleringe werden Splitt und Kieselsteine in verschiedenen Farben und Körnungen eingefüllt. Die Metallringe sind zur Abgrenzung der unterschiedlichen Materialarten und auch ein Dekorationsmittel.

Nachdem die Metallringe mit den verschiedenen Materialien befüllt sind, wird die restliche Fläche mit Kiesel in der Körnung 16/32 mm ausgefüllt.

In die Metallringe wurde unter die farbigen Splitte und Kiesel ein Unkrautflies gelegt. Zu einen um das Durchwachsen von Unkraut zu verhindern, aber zum anderen auch um ein leichteres Austauschen des eingefüllten Materials zu ermöglichen.

Juni 2015 (KW24)

Der Schrottmann wurde von Herrn Jürgen Cohrs aus Salzhausen geschaffen und ebenfalls in die Gartenfläche aufgenommen. Mittels Metallschienen von 10 cm Höhe werden die unterschiedlichen Kieselgrößen voneinander getrennt.

 

Juni 2015 (KW23)

Nachdem der Mutterboden vollständig entfernt wurde haben wir mit dem Radlader als Untergrundmaterial Baumix eingebracht und anschließend verdichtet. Dann wurde gegonnen die Geröllsteine von 6 bis 9 cm auszulegen und die Metallringe von alten Wagenrädern zu positionieren. 

 

Die Positionierung der Kugeln und Ringe wurde mehrfach verschoben. Wir haben die Teile hin- und hergerückt und am Ende eine Position gemeinsam für gut gefunden. 

 

Februar 2015

Anfang des Jahres haben wir die Neugestaltung der Außenanlagen vor unserem Bürogebäude begonnen. Es soll ein Schaugarten aus Steinen und Splitten entstehen, der die ganze Bandbreite unseres Angebotes an Kies, Sand, Steinen und Splitt zeigt. Im Februar und März haben wir dafür den kompletten Rasen mit einem Bagger abgeschoben und den Mutterboden vollständig entfernt.